Gesprächstherapie - praxis-leser.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gesprächstherapie

Therapie

Die von mir angebotene klientenzentrierte Gesprächstherapie stammt aus der humanistischen Psychologie und wurde vom amerikanischen Psychologen Carl Rogers entwickelt.
Hierbei handelt es sich um eine nicht direktive Gesprächspsychotherapie, bei der die Selbstheilungskräfte und die Selbstaktualisierung des Klienten aktiviert werden. Der Klient entdeckt seine verborgenen Fähigkeiten, reflektiert sich und findet eigene, zu ihm passende Lösungen.
Die Therapeutin oder der Therapeut zeigt dem Klienten gegenüber:

  • Akzeptanz (Achtung, Respekt)

  • Empathie   (positive Wertschätzung)

  • Kongruenz (Echtheit in der Beziehung und eigenen                   Haltung,)


Diese therapeutische Beziehung ermöglichst es dem Klienten, sich selbst anzunehmen und besser zu verstehen. Er kann einen Zugang zu dem finden, was für ihn wichtig ist und herausfinden, welches der zu ihm passende Weg zu einem sinnvolleren, zufriedeneren Sein und Werden sein könnte und kann.

"Heilung durch das Wort"
                                                 Carl Rogers

Wege entstehen darduch,
             dass man sie geht
                               Franz Kafka

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü